Mein wichtigstes Foto 2018

Der Blog kwerfeldein lädt dazu ein sein wichtigstes Foto aus dem Jahr 2018 zu präsentieren und zu beschreiben.
Ich habe mich für ein Foto von meiner Wanderung im Appenzeller Alpsteingebirge Ende Juni entschieden.

Es war einer der heißesten Tage in diesem Jahr. Umso besser, dass die Wolken und die Höhe das Wetter angenehm machten.

Früh morgens fuhr ich mit der Luftseilbahn Alpsigel auf 1600m und stapfte los. Vorbei an neugierigen Kühen mit Blick auf den hohen Kasten.
Immer weiter in Richtung Bogartenlücke. Dort angekommen genoss ich den Ausblick und gönnte mir eine kurze Pause.
Das steile Stück nach unten war recht anstrengend. Unten angekommen ging es wieder nach oben zur Bollenwees am Fälensee.
Die verdiente Pause überbrückte ich mit vielen Fotos, in dem mein wichtigstes Bild 2018 entstand. Danach machte ich mich auf den Heimweg über viele Felder und durch Wälder, hinab ins Tal mit einem Tretroller.

Fälensee

Warum ist es mein wichtigstes Bild? Das Bild war Teil eines wichtigen persönlichen Lernprozesses, der 2018 bei mir startete. Davor war es für mich meist schwierig allein etwas zu unternehmen, so dass ich es auch genießen konnte.
Zudem war es so ein wundervoller Tag. Ich konnte jeden Augenblick genießen.
Und mal ehrlich, schade, wenn es an anderen hängt, dass schöne Fotos entstehen können. Seitdem gehe ich öfters alleine mit meiner Kamera los und suche tolle Spots zum Fotografieren.
Alleinsein macht mir immer weniger aus.

Wer mehr über meine Wanderungen im Alpstein wissen möchte, kann in meinem Gastbeitrag noch mehr lesen. Diese hier war rund 13km lang.


Was war dein wichtigstes Bild 2018 und warum? Poste das doch nicht nur auf kwerfeldein sondern auch hier in einem Kommentar. Ich freue mich auf deine Geschichte.

Verwandte Beiträge

Facebookrss

8 thoughts on “Mein wichtigstes Foto 2018

  1. Bei mir ist es genau umgekehrt, ich gehe fast immer alleine los und würde mich auch mal sehr über Gesellschaft freuen! Andererseits ist man alleine am flexibelsten und kann auch mal ne halbe Stunde an der gleichen Blume rumknipsen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.