Fotografie

Makrofotografie: Schmetterlinge

Schön, dass du wieder vorbei schaust. Ich möchte dir heute meine Eindrücke in der Makrofotografie mit Schmetterlingen schildern und dir zeigen, wie ich vorgehe um tolle Fotos von den geheimnisvollen bunten Insekten zu schießen.

Equipment

Mein Equipment bestand diesmal aus der Sony Alpha 7III* und dem Sony SEL 24-240mm F3.5 – 6.3*, griff dann später jedoch zu meinem Makroobjektiv Sigma 150mm 2.8*, nicht wegen der Brennweite, jedoch wegen der Lichtstärke. Oftmals fliegen die Schmetterlinge recht schnell wieder weg und bewegen sich während der Aufnahme.

Schmetterling in rot-schwarz

Vorgehen

Ich versuche, dass im Hintergrund ein Bokeh entsteht. Ich habe gelesen, dass Fotografen oft als Hintergrund einen einfarbigen Bastelkarton verwenden, jedoch möchte ich die Tiere in ihrer Umgebung ablichten und nichts an ihnen oder ihrer Umgebung verändern. Auch ist es ein absolutes No-Go die Tiere zu berühren. Vor allem an ihren Flügeln sind sie so empfindlich, dass das Berühren den sicheren Tod bedeutet.

Sitzt der Schmetterling dann an einer hübschen Stelle (ja, es braucht oft viel Geduld) dann kannst du mit dem Fotografieren beginnen. Begebe dich entweder auf Augenhöhe oder lichte den Schmetterling von oben ab, so dass du seine schönen Flügel auf dem Bild hast.

Schmetterling orange

Kameraeinstellungen

In den Fotos möchte ich den Blick vor allem auf den Körper lenken, deshalb fokussiere ich manuell auf diesen.

Die Fotos sind mit Offenblende entstanden, du kannst diese aber variieren, je nachdem, wie viel Schärfentiefe in deinem Foto sein soll.

Die Verschlusszeit liegt ungefähr bei 1/200 Sekunden. Es kann aber sein, dass bei sehr lebhaften Schmetterlingen die Dauer kürzer sein sollte.

Da es an diesem Tag sehr dunkel war verwendete ich auf den Fotos eine recht hohen ISO von 1600. Da hilft die Sony Alpha 7III mit ihrem guten ISO-Rauschverhalten recht gut mit.


Hast du schon Schmetterlinge fotografiert? Schick sie mir doch per E-Mail oder verlink mich auf den sozialen Netzwerken darauf. Ich freue mich auf deine Ergebnisse.


Die Fotos, die du hier siehst sind in der Allgäuer Schmetterling-Erlebniswelt in Pfronten entstanden. Eine tolle Oase, die mit wunderbaren Eindrücken und Kaffee und leckerem Kuchen ein toller Ausgleich zu einem stressigen Alltag darstellt.

Verwandte Beiträge

Facebookrss

6 Gedanken zu „Makrofotografie: Schmetterlinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.