Fotografie

Wo sind die Portraits mit Fairy Lights?

Dieses Jahr vermisse ich Portraits mit Lichterketten oder auch Fairy Lights. 2017 war voll damit, auch da habe ich die Bilder erstellt, die ich dir nun vorstelle.

Zum Aufbau: Du brauchst am besten ein Stativ und ein Objektiv auf deiner Kamera, das ein schönes Bokeh ermöglicht. Und eben Fairy Lights, die du hier* bekommst. Nehme ruhig eine zu lange Lichterkette wenn du dir nicht sicher bist, wie lang sie sein soll. 

Portrait mit Fairylights

Das ganze zu fotografieren ist gar nicht so einfach, vor allem, wenn du wie ich das Stativ vergisst… Der Trick ist, die Fairy Lights nicht nur um das Model zu legen, sondern auch welche nah am Objektiv zu haben. Ich hatte die Lichterkette in der einen Hand und die Kamera in der anderen und versuchte durch den Autofokus das Model scharf zu stellen zu lassen. 

Portrait mit Lichterkette

Um das Foto noch etwas interessanter zu machen hab ich noch weitere Bilder mit einer spiegelnden Brille gemacht. Ich mag das verspielte der tanzenden Lichter.

Aber wo sind nun die Fairy Lights Bilder dieses Jahr? Falls du trotz nicht mehr vorhandenem Trend welche gemacht oder gesehen hast, dann schick mir diese per E-Mail oder verlinke mich auf Instagram oder Facebook. Ich freue mich auf deine Bilder.


Auf den Bildern siehst du Jessy Cheesecake.

Verwandte Beiträge

Facebookrssinstagram

2 Gedanken zu „Wo sind die Portraits mit Fairy Lights?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.